Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

13.11.2019

BAUINDUSTRIE setzt auf Start-ups

Die Baubranche steht bekanntermaßen mitten in der Digitalisierung. Es kommt darauf an, die vorhandenen Ressourcen effizient einzusetzen. Start-ups helfen kräftig mit, Effizienzgewinne zu realisieren und die Baubranche zukunftsfähig zu machen. Die Start-up-Messe TECH IN CONSTRUCTION präsentiert am 15. und 16. November in Berlin rund 100 Start-ups aus dem Bereich Construction Tech mit Innovationen speziell für die Baubranche.
Gerade weil die Baubranche erst mitten drin in der Digitalisierung steckt, können schon mit kleinen Maßnahmen bereits deutliche Effizienzgewinne realisiert werden. Ob Foto-Dokumentation, Baustellen-Logistik oder Auftragsabwicklung – mit digitalen Hilfsmitteln, wie auch dem Building Information Modeling (BIM) lassen sich Aufwände und Kosten besser kontrollieren. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern sichert auch die Zukunftsfähigkeit der Baubranche. Die große Herausforderung für die Bauwirtschaft besteht allerdings in der mangelnden Markttransparenz in Bezug auf die Start-ups. Viele Junggründer haben keinen Zugang zum Markt oder sind kaum sichtbar. Die Start-up-Messe TECH IN CONSTRUCTION schafft hier Abhilfe und bietet den jungen Start-ups eine Bühne. Die Start-ups mit den Bauunternehmen in Kontakt zu bringen, ist das erklärte Ziel der Messeveranstalter. So zeigen fast 100 Start-ups aus dem Bereich ConstructionTech auf 2 500 m² ihre Lösungen für die Bauwirtschaft.

www.bauindustrie.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019