Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

26.08.2019

VDI-Fachkonferenz: Zukunftsprogramm Brückenmodernisierung

Was sind die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Brückenbau? Antworten gibt die VDI-Fachkonferenz „Zukunftsprogramm Brückenmodernisierung“ am 26. und 27. November 2019 in Bonn: Sie zeigt unter anderem, welche neuen Konzepte sich bei Instandsetzung, Rück- und Neubau bewährt haben und welche Rahmenbedingungen dabei jeweils zu beachten sind.

Die Konferenz befasst sich mit modernen Maßnahmen, Lösungswegen und Verfahren, um die Defizite instandsetzungsbedürftiger Brücken zu kompensieren. Sie zeigt dazu innovative Bauweisen für den Ersatz- und Neubau, das Bauen mit Fertigteilen sowie das digitale Planen und Realisieren mit Building Information Modeling (BIM). Darüber hinaus vermittelt sie verschiedene Sprengkonzepte und technische Berechnungen, Schutzmaßnahmen für den Sprengabbruch sowie die jetzige Normensituation für den Brückenrückbau und den fachgerechten Umgang mit dem Ist-Zustand von Bestandsbauten.
Zahlreiche der großen Täler und Flüsse überspannenden Brücken stammen aus den Jahren 1965 bis 1985. Aufgrund der hohen Belastung durch den stetig zunehmenden Schwerlastverkehr weisen sie heute vielfach Defizite auf. Sie müssen ertüchtigt werden und das auch meist bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des Verkehrs auf und unter den Brücken sowie möglichst in allen Bauphasen. Dafür ist der feldweise Rückbau mit Vorschubgerüsten ein erprobtes teilmechanisiertes Verfahren.
Für sämtliche Aufgaben und Leistungsphasen bietet die digitale Planung, wie sie das Building Information Modeling (BIM) erlaubt, Chancen, um Qualität und Effizienz zu erhöhen. Im Mittelpunkt dieser Planungsmethode steht ein objektorientiertes 3D-Modell, in dem sämtliche Leistungsphasen simuliert werden können. BIM soll ab dem nächsten Jahr bei allen Bauprojekten des Bundes und in naher Zukunft flächendeckend in Deutschland zum Einsatz kommen. Da diese Arbeitsmethode noch nicht hinreichend in der Praxis etabliert ist, bildet sie einen Schwerpunkt der Konferenz "Zukunftsprogramm Brückenmodernisierung".

Anmeldung und Programm unter https://www.vdi-wissensforum.de/weiterbildung-bau/brueckenmodernisierung/?utm_source=bauingenieur.de&utm_medium=presse&utm_campaign=07KO01719&utm_content=22082019_07_AR_bruecken oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail wissensforum@vdi.de, Tel. 0211 6214-201, Fax -154.



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019