Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

16.07.2019

Porr erhält Zuschlag für Skysawa Hochbau-Projekt in Warschau

91929.jpg
Visualisierung Skysawa Büro- und Gebäudekomplex. Abb.: PHN
Die an der Warschauer Börse notierte Polski Holding Nieruchomości (PHN) hat mit der Porr einen Vertrag über den Bau des 155 Meter hohen Skysawa Hochbaus unterzeichnet. Der aus zwei Gebäuden bestehende Büro- und Geschäftskomplex wird an der Świętokrzyska 36 in Warschau errichtet. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 75,6 Mio. Euro.
Die Bauarbeiten beginnen unmittelbar, nach der Vorbereitung der Baustelle. Die erste Phase umfasst den Abbruch sowie Bau- und Erdarbeiten. Das Projekt wird voraussichtlich innerhalb von 36 Monaten realisiert: Die Fertigstellung von Gebäude A mit einer Fläche von circa 11 500 m2, zehn Stockwerken und einer Höhe von 40 m ist für das zweite Quartal 2021 geplant. Die von Gebäude B, einem 155 Meter hohen Turm mit 40 Stockwerken, für das zweite Quartal 2022. Die Consultinggesellschaft Colliers International ist für das Marketing und den Vertrieb der Investition verantwortlich.

Skysawa ist ein moderner Büro- und Geschäftskomplex mit einer Bruttogrundfläche von circa 40.000 m2 und einem Gesamtvolumen von 225 000 m³. Der Gebäudekomplex liegt in hervorragender Lage – direkt im Zentrum der Hauptstadt, inmitten der Straßen Świętokrzyska, Twarda, Mariańska und Jana Pawła II, in unmittelbarer Nähe des Kreisverkehrs Rondo ONZ.

www.porr-group.com



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019