Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

11.02.2020

Kramertunnel macht Region Garmisch-Partenkirchen lebenswerter und sicherer

Weniger Staus und mehr Verkehrssicherheit: An der B 23 in Garmisch-Partenkirchen hat Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Anfang Februar gemeinsam mit seinem Amtsvorgänger Alexander Dobrindt den offiziellen Tunnelanschlag zum Neubau des Kramertunnels gesetzt. Der 3,6 Kilometer lange Tunnel ist das Herzstück der Ortumgehung Garmisch-Partenkirchen.
Die Strecke ist von überregionaler Bedeutung: Sie verbindet das Loisachtal mit dem Fernpass und Österreich und über die B 2 mit dem Brennerpass und Italien.
Die Sicherheitsausstattung des Kramertunnels wird die neuesten technischen Vorgaben erfüllen. Für den Betriebs- und Brandfall werden die modernsten, auch im europäischen Vergleich sehr hohen Sicherheitsanforderungen berücksichtigt.
Insgesamt 264 Millionen Euro investiert der Bund in den neuen 5,6 Kilometer langen Abschnitt der B 23. Die Verkehrsfreigabe des Kramertunnels ist für das Jahr 2024 geplant.

www.bmvi.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020