Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

22.11.2019

Letzte Ausbaulücke auf der A3 zwischen Würzburg und Aschaffenburg geschlossen

Der sechsstreifige Ausbau der A3 zwischen Rohrbrunn und Marktheidenfeld ist ab sofort für den Verkehr freigegeben. Laut Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wird mit dem sechsspurigen Ausbau eine der bedeutendsten Verkehrsachsen im Südwesten Deutschlands gestärkt. Das Wichtigste sei, dass der Verkehrsfluss verbessert und die Straße für alle Verkehrsteilnehmer sicherer gemacht würde, was zusätzlich die Reisezeit zwischen den Niederlanden und Österreich verkürze und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit des gesamten Bundesfernstraßennetzes erhöhe.

Der Bund investiert in die beiden 5,4 und 7,8 Kilometer langen Ausbaumaßnahmen insgesamt über 175 Millionen Euro. Mit der Verkehrsfreigabe ist die A 3 zwischen der hessischen Landesgrenze und Würzburg durchgehend sechsstreifig befahrbar.

www.bmvi.de




IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019