Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

28.06.2019

Premiere für wetterfeste Hohlprofile in spektakulärem Aussichtsturm

91836.jpg
Höchster Punkt Seelands: Die sanduhrförmige Konstruktion erhöht die Stabilität und macht den Anstieg zum Erlebnis. Das Tragwerk des 45 Meter hohen Hyperbolid-Turms bilden wetterfeste Hohlprofile von Tata Steel. Abb.: Rasmus Hjortshøj – COAST
Seit April hat die dänische Region Seeland in mehrfacher Hinsicht ein neues Highlight. Mit 135 Meter über dem Meer ist der neue Aussichtsturm im Hochseilpark von Camp Adventure jetzt der höchste Punkt Seelands. Gleichzeitig stellt die von Effekt Architects und dem Ingenieurbüro Arup entworfene sanduhrförmige Konstruktion aus wetterfesten Hohlprofilen und lokalem Eichenholz ein beeindruckendes und an die umgebende Natur angepasstes Bauwerk dar. Auch für Tata Steel war die Eröffnung ein Höhepunkt: In der Stahlkonstruktion kommen erstmals die korrosionsbeständigen Hohlprofile Celsius Wetterfest zum Einsatz.

Die Hohlprofile bilden das Tragwerk für den 45 Meter hohen Turm im Wald von Gisselfeld Kloster bei Haslev. Dabei sind der Boden und die Spitze besonders breit und der Mittelteil deutlich schlanker. Für diese Hyperboloid genannte Form wurden bei dem Turm die vertikalen Rohre um 120 Grad gedreht und sorgen so für den an eine Sanduhr erinnernden Einschnürungseffekt. Diese Formgebung erhöht nicht nur die Stabilität. Sie macht den spiralförmig verlaufenden Aufstieg über die 600 Meter lange Rampe im Inneren des Gitterturms auch zu einem Erlebnis, das mit der wechselnden Entfernung zwischen Rampe und Umgebung spielt. Durch den sanften Anstieg ist der Weg für jeden begehbar und auch für Rollstühle oder Kinderwagen geeignet. Oben angekommen kann man einen 25 km weiten Blick über die Landschaft genießen.
Die wetterfesten Hohlprofile machen die Konstruktion besonders langlebig und wartungsarm und passen mit der rotbraunen Färbung gut in den Wald. Der niedriglegierte Stahl, der vergleichbar mit dem bekannten Cortenstahl ist, bildet durch chemische Zusätze von Kupfer und Chrom im Vergleich zu herkömmlichen Baustählen eine dichte Patina an der Stahloberfläche. Diese verlangsamt die Korrosion deutlich und verlängert so die Lebensdauer enorm. Das natürlich wirkende Material wird insbesondere für Infrastrukturprojekte, Bauwerke in der Natur oder häufig auch für Kunstwerke verwendet. Ein Aufbringen und die Instandhaltung einer Beschichtung oder Verzinkung ist nicht nötig, was sich positiv auf die Kosten auswirkt.

Mit Celsius Wetterfest reagiert Tata Steel auf die zunehmende Nachfrage nach wetterfestem Stahl für langlebige und ressourcenschonende Bauwerke, bei denen die fortlaufende Wartung nur schwierig umzusetzen wäre. Bisher war die Verfügbarkeit von wetterfesten Hohlprofilen jedoch sehr begrenzt und daher konnten sie nur selten eingesetzt werden. Mit der Einführung der neuen Celsius Sorte kann diese Lücke nun geschlossen werden. Planer und Architekten können mit einer großen Auswahl an 298 verschiedenen Abmessungen quadratischer, rechteckiger und kreisförmiger Stahlbau-Hohlprofile dadurch langlebige, wartungsarme Bauweisen noch besser umsetzen. Zusätzlich zum Nachhaltigkeitsaspekt der Witterungsbeständigkeit ist Celsius Wetterfest, wie alle anderen Hohlprofile von Tata Steel, nach BES 6001 für „Responsible Sourcing“ zertifiziert.

www.tatasteelconstruction.com



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019