Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

11.05.2018

Agentur für Arbeit Köln in Alho-Modulbauweise ist eröffnet

Seit Anfang 2018 ist die neue Agentur für Arbeit in Köln in Betrieb. Das Modulbauunternehmen Alho aus Friesenhagen agoert dabei erstmals als Generalübernehmer und zugleich als Investor.

Strukturelle Veränderungen in der Arbeitsverwaltung, wie die Aufsplittung von Agentur für Arbeit und Jobcenter sowie sinkende Arbeitslosenzahlen machten das Bestandsgebäude der Bundesagentur für Arbeit an der Luxemburger Straße in Köln zunehmend unwirtschaftlich. Nach 35 Jahren wäre zudem eine umfangreiche Sanierung nötig gewesen, deren Kosten die des neuen Modulgebäudes deutlich überschritten hätten.
Die Alho Systembau GmbH setzte sich bei einem europaweit ausgeschriebenen Vergabeverfahren um die Neubaumaßnahme und deren anschließende Vermietung an die Agentur für Arbeit Köln durch. Ende August 2016 wurden die Verträge unterzeichnet und für die Entwurfsplanung des Neubaus die Architekturbüros Hartmut Bromberger in Waiblingen und das Architekturbüro Wittkowski & Partner aus Köln-Porz beauftragt. Alho koordinierte auch das Planungsbüro G-TEC für die Haustechnik und das Ingenieurbüro Brendebach für Tiefbau und Statik. Fristgerecht zum 20. Dezember 2017 wurde die Agentur für Arbeit auf dem knapp 14 000 Quadratmeter großen Grundstück des ehemaligen Flughafengeländes Butzweilerhof in Köln-Ossendorf den Nutzern übergeben.

Die Stadtagentur setzt sich aus insgesamt 391 Raummodulen zusammen, die im Alho Werk in Morsbach gefertigt wurden. Ein sechsgeschossiger Längsriegel bildet dabei das Gebäuderückgrat, zu dem senkrecht auf beiden Seiten Gebäudeflügel in vier- und fünfgeschossiger Bauweise angeordnet sind. Mit der Kammstruktur erzielten die Planer einen offenen Campus-Charakter mit dem der große Flächenbedarf im Gebäude abzudecken war.

Mit der Neubaumaßnahme wurden die Vorteile der Modulbauweise genutzt. Angefangen bei der Planung aus einer Hand und den Gestaltungsmöglichkeiten über den schnellen Baufortschritt bis zur termingerechten Übergabe. Die modulare Bauweise bietet im Hinblick auf die Flexibilität Spielraum. Die anpassungsfähige, modulare Gebäudestruktur garantiert jederzeit nutzungsbedingte Veränderungen wie Umbauten, Erweiterungen und Aufstockungen.

www.alho.com




IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018