Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

12.04.2018

Wolff & Müller bekennt sich zur WIN-Charta

Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta Ende vergangenen Jahres hat sich Wolff & Müller als eines von 134 Unternehmen im Land Baden-Württemberg freiwillig dazu verpflichtet, nachhaltig zu wirtschaften. Jedes dieser Unternehmen muss belegen, was es im Sinne der Nachhaltigkeit konkret unternimmt. Wolff & Müller hat seine Aktivitäten und Ziele in einem Zielkonzept festgehalten. Mitte März hat die WIN-Geschäftsstelle dieses Konzept bestätigt und unter http://www.win-bw.com/win-charta/win-charta-unternehmen.html veröffentlicht.

Mitarbeiterwohlbefinden, Energie und Emissionen und Nachhaltige Innovationen, das sind die inhaltlichen Schwerpunkte, die sich Wolff & Müller in seinem Zielkonzept gesetzt hat. Konkret möchte das Bauunternehmen seine Kompetenz im Bereich der Personalentwicklung und Weiterbildung weiter ausbauen und den Arbeits- und Gesundheitsschutz forcieren. Das Unternehmen möchte seinen Fahrzeug- und Maschinenpark kontinuierlich mit elektrisch und hybrid betriebenen Geräten und Fahrzeugen ergänzen, um den Durchschnittsverbrauch und CO2-Ausstoß zu reduzieren. Zudem soll die Digitalisierung von Bauprozessen – Stichwort Building Information Modeling – sukzessive weiter vorangetrieben werden.

WIN ist eine Initiative des Landes Baden-Württemberg, um das Nachhaltigkeitsbestreben von kleineren und mittleren Unternehmen in der Region zu würdigen und bekannter zu machen. Die WIN-Charta fußt auf insgesamt zwölf Leitsätzen in den sechs Bereichen Menschenrechte, Sozial- & Arbeitnehmerbelange, Umweltbelange, Ökonomischer Mehrwert, Nachhaltige und faire Finanzen und Regionaler Mehrwert. Auf Basis dieser Leitsätze muss jedes beteiligte Unternehmen ein Zielkonzept erarbeiten und die darin beschriebenen Maßnahmen umsetzen.

www.wolff-mueller.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018