Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

04.04.2018

Brückenbausymposium 2018

89221.jpg
Die 96 Meter lange Fußgänger- und Radwegbrücke in Neckartenzlingen. Abb.: Schaffitzel Holzindustrie (Fotograf: Burkhard Walther)
Rund 80 Architekten, Ingenieure, Brücken- und Holzbauexperten kamen am 22. März 2018 in Neckartenzlingen zusammen. ProHolzBW und Schaffitzel Holzindustrie hatten zum Brückenbausymposium 2018 in die Melchior-Festhalle geladen.
Dass dieses Treffen in Neckartenzlingen stattfand, war kein Zufall. Neckartenzlingens Ortsbaumeister Jürgen Brandt bekam 2015 beim Brückenbausymposium in Ostfildern die Idee, die bereits in Stahl geplante Fuß- und Radwegebrücke zum Vergleich auch in Holz entwerfen zu lassen. Bei vergleichbaren Kosten überzeugte der neue Entwurf die Gemeinde dann aufgrund seiner Innovationskraft und der Gestaltung. Eine Entscheidung, die im vergangenen Jahr mit dem Gewinn des Publikumspreises beim Landeswettbewerb HolzProKlima Bestätigung fand. Die Brücke spielte deshalb eine zentrale Rolle bei der Veranstaltung zu aktuellen Fragen des Holzbrückenbaus.

Die Anwesenheit vieler Brücken- und Holzbaufachleute bildete dementsprechend auch den Rahmen für die Verleihung des HolzProKlima-Publikumspreises durch Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Hauk lobte in seiner Laudatio die innovative Holzbrücke als ein lebendiges Beispiel für modernen Holzbau. Zuvor hatten sich die Fachleute und Brückenbauinteressierten in verschiedenen Vorträgen und Netzwerkgesprächen über die neuesten Entwicklungen im Holzbrückenbau sowie den aktuellen Stand von Brückenbaustandards und -richtlinien ausgetauscht. Zudem gab Brandt einige Einblicke in den kommunalen Entscheidungsprozess zur Umsetzung des Projekts.

www.schaffitzel.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018