Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

06.03.2018

H+H integriert Kalksandsteingeschäft von HeidelbergCement

Zum 1. März 2018 hat die dänische H+H International A/S wie geplant die Heidelberger Kalksandstein GmbH und die Hunziker Kalksandstein AG übernommen. Das Unternehmen wird damit zum zweitgrößten Anbieter von Kalksandsteinprodukten in Europa.

Strategisches Ziel der jetzt abgeschlossenen Übernahme sei es gewesen, die Voraussetzungen für mehr Wachstum von H+H in Deutschland und speziell im Mehrfamilienhausbau zu schaffen. Die Geschäftsbereiche Porenbeton und Kalksandstein agieren wie bisher selbstständig am Markt. Wesentliche Veränderungen für Kunden ergäben sich durch die Übernahme und die angestrebte Verschmelzung der deutschen Gesellschaften im Jahr 2018 nicht. Intern würden die Weichen für einen Austausch zwischen den Gesellschaften und ihren Fachkräften gestellt. Bei der erwarteten positiven Entwicklung in den Geschäftsbereichen gäbe es keinen Anlass für einschneidende strukturelle Veränderungen, betonte CEO Michael T. Andersen. Den Abschluss der organisatorischen Integration erwartet er für 2019.

www.HplusH.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018