Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

29.06.2017

solidian erhält erste abZ für Sandwich-Fassadenwand aus Textilbeton

87792.jpg
Modell des Wandaufbaus. Abb.: solidian
Für den Bau von Sandwichwänden mit Textiler Bewehrung steht ab sofort ein solidian-System mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (abZ) zur Verfügung. Dem Ingenieurs-Team des Albstädter Spezialisten für Carbon- und AR-Glas-Bewehrung solidian ist damit eine Entwicklung gelungen, die der gesamten Bauindustrie jetzt den Markt für den reibungslosen Einsatz der neuen Technologie im Wand- und Fassadenbau öffnet. In dem baulichen Flagship-Projekt "Büropark Eastsite" in Mannheim hat sich das innovative Produkt bereits in mehreren Gebäuden erfolgreich bewährt.
Die dünnere Bauweise macht Einsparungen beim Architekturbeton von bis zu 70 % möglich, was mehrere Effekte nach sich zieht. Die Materialkosten sinken und es entsteht mehr Raum. Insbesondere bei Grenzbebauung kann so mehr nutz- bzw. vermietbare Fläche im Gebäude geschaffen werden. Durch die leichtere Bauweise wird außerdem die Montage deutlich vereinfacht. Beim Bau von Sandwichfassaden können mit Schubgittern Wärmedämmungen besonders einfach installiert und zudem Kältebrücken vermieden werden. „In Sachen Ökobilanz schlägt Textilbeton die herkömmliche Bauweise mit Stahl bei weitem“, erläutert solidian-Geschäftsführer Roland Karle und führt aus: „Beton-, Produktions- und Transportkosten sind deutlich niedriger und zusätzlich werden auf lange Sicht Instandhaltungskosten vermieden, da Textilbeton nicht korrodiert und eine lange Lebensdauer gewährleistet ist.“

www.solidian.com




IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017