Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

15.10.2010

Durchbruch am Gotthard-Basistunnel

Am 15. Oktober 2010 feiert Bilfinger Berger Durchbruch am Gotthard-Basistunnel, dem mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt. Gemeinsam mit Partnern aus der Schweiz und Italien arbeitet das Unternehmen seit 2002 am Herzstück der neuen Alpentransversale, an dessen südlichem Ende unter großer öffentlicher Resonanz der Durchschlag erfolgt.

Mit einem Volumen von rund 1,2 Mrd. € ist das Los Sedrun der größte Auftrag, den die Alptransit Gotthard AG vergeben hat. Auf Bilfinger Berger entfallen rund 310 Mio. € der Auftragssumme. Der insgesamt 8,6 Kilometer lange mittlere Abschnitt des Gotthard-Basistunnels ist technisch besonders anspruchsvoll.

Erstmals im Tunnelbau kamen spezielle Verfahren aus dem Bergbau zum Einsatz. Über dem zentralen Tunnelabschnitt liegt bis zu 2.500 Meter hoch das Gotthardmassiv, ein unterirdisch zuvor nur wenig erkundetes und geologisch zum Teil schwieriges Gebirge. Zur Stabilisierung gegen den hohen Druck dienen verformbare Stahlringe, die eine Last von bis zu 180 Tonnen pro Quadratmeter tragen können. Multifunktionelle Spezialmaschinen aus dem Montanwesen ermöglichen ihren Einbau. Bilfinger Berger und seine Arge-Partner kamen trotz großer technischer Herausforderungen sicher und zügig voran – bis zu neun Meter am Tag. Deshalb wurde der ursprüngliche Auftrag um rund 1,5 Kilometer in Richtung des südlichen Anschlussloses verlängert, um den Bauablauf des Gesamtprojekts einzuhalten.

Der Gotthard-Basistunnel ist eines der ambitioniertesten Verkehrsprojekte in Europa. Die Eröffnung für den Bahnbetrieb ist für 2017 vorgesehen.

www.bilfinger.com




IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016