Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

06.02.2010

Qualität am Bau

Kontrollierte Sicherheit bei energiesparenden Baumaßnahmen

Energiesparende Baumaßnahmen sind bei Neubauten längst eine Selbstverständlichkeit. Sie gewinnen auch bei Altbauten immer mehr an Bedeutung. Wärmedämmung, neue effiziente Heizungsanlagen, Photovoltaik-Anlagen sind Maßnahmen, die den Wert der Immobilie steigern, langfristig Kosten senken und zudem die umweltschädlichen Kohlendioxid-Emissionen reduzieren. Fachleute gehen davon aus, dass bei Wohngebäuden, die bis Ende der siebziger Jahre entstanden sind, annähernd 60 Prozent des Energiebedarfs eingespart werden können – und dies insbesondere bei der Raumwärme (Statistisches Bundesamt Wiesbaden, 2006). Für aufwändige Renovierungsmaßnahmen stehen kompetente Handwerker unterschiedlicher Gewerke zur Verfügung.

Top-Energie-Effizienz durch qualitative Bauüberwachung
Bau-Sachverständige des Vereins zur Qualitäts-Controlle e.V. (VQC) mit Sitz in Göttingen begleiten und überwachen die umfangreichen Baumaßnahmen von Beginn an. „Gerade auf Grund der hohen technischen und handwerklichen Komplexität ist eine qualitative Kontrolle am Bau von großer Bedeutung. Nicht selten zeigt sich in der Praxis, dass die energiesparenden Baumaßnahmen am Ende nicht die Energieeinsparungen ermöglichen, die man im Vorfeld versprochen bekommt“, so der Vorsitzende des VQC, Dipl. Ingenieur Rüdiger Damm.

VQC-Prüfsiegel bestätigt Top-Bauqualität
Aus diesem Grund rät Damm Hausbesitzern, die energetische Baumaßnahmen an ihrem Altbau planen, einen kompetenten Bau-Sachverständigen in den Renovierungsprozesse einzubinden. „Aber auch Käufer von Fertig- und Massivhäusern sollten unbedingt auf ein Prüfsiegel einer unabhängigen Prüfinstitution achten, so der VQC-Vorsitzende. Dabei sind die Kosten einer nachhaltigen Qualitäts-Kontrolle am Bau durchaus überschaubar. Etwa 2.300 bis 3.000 Euro muss der Bauherr für einen baubegleitenden Qualitätscheck durch einen VQC-Prüfingenieur investieren. Viele führende Fertighaus-Anbieter und Bauträger bestätigen mit einem entsprechenden Prüfsiegel einer unabhängigen Prüfinstitution die Qualität ihrer Häuser – ohne zusätzliche Kosten für den Bauherren.

Weitere Infos unter: www.vqc.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016