Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

13.02.2018

Porr mit zwei neuen Großprojekten in Polen

Die Porr in Polen startet das Jahr 2018 mit zwei neuen Verträgen im Gesamtwert von rund 148 Mio. Euro. Das Unternehmen gewinnt den Auftrag für die Errichtung eines Hochwasserrückhaltebeckens im Flussgebiet Nysa Kłodzka und baut den Abschnitt der Schnellstraße S7 von Mława nach Strzegowo.

Das Unternehmen errichtet einen von vier geplanten Schnellstraßenabschnitten der S7. Der mit der Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen (GDDKiA) unterzeichnete Vertrag in Höhe von 106 Mio. Euro umfasst einen 21,5 km langen Teil der Mława-Strzegowo-Route. Das Projekt wird nach dem Prinzip Design and Build umgesetzt und mit Mitteln der Europäischen Union teilfinanziert.
Die S7 verbindet die Großräume Danzig, Warschau und Krakau miteinander und gehört nach ihrer Fertigstellung zu den wichtigsten Routen Polens.
Nach Abschluss zweier Modernisierungsarbeiten zur Erhöhung der Hochwassersicherheit im Einzugsgebiet des Flusses Nysa Kłodzka erhält die Porr einen weiteren Auftrag in diesem Gebiet. Für die Regionale Wasserwirtschaftsverwaltung Wrocław (RZGW Wrocław) errichtet sie im Tal des Goworówka Bachs über der Ortschaft Roztoki ein Hochwasserrückhaltebecken. Die Weltbank ist an der Finanzierung der Investition beteiligt.

www.porr-group.com



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018