Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

12.06.2017

Führungswechsel beim Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie

87746.jpg
Das Trio im Präsidium des Verbandes (v.l.): Anton Hörl, Stefan Jungk, Helmuth Jacobi. Abb.: Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie
Beim Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie stand anlässlich der diesjährigen Hauptversammlung im Mai 2017 in Berlin ein Führungswechsel an. Stefan Jungk übernahm die Präsidentschaft von Helmuth Jacobi, der die Geschicke des Industrieverbandes insgesamt 16 Jahre geprägt hat.
Jacobi wird nach der Satzung des Verbandes noch mindestens zwei Jahre als "outgoing Präsident" tätig sein, weiterhin den Sozialpolitischen Ausschuss leiten und damit das Tarifgeschehen der Branche bestimmen. Außerdem vertritt er den Bundesverband im Vorstand des Dachverbandes bbs Baustoffe, Steine + Erden. Mit Erreichen des 70. Lebensalters wolle er aber auch die Tätigkeit als Vizepräsident aufgeben und Platz für einen Jüngeren machen.
Der neue Präsident Stefan Jungk, Geschäftsführender Gesellschafter bei den JUWÖ Poroton-Werken und Zeller Poroton, hat sich schon vor zwei Jahren bei seiner Wahl als "incoming Präsident" den Verbandsmitgliedern ausführlich vorgestellt. Er ist unter anderem seit 1998 Mitglied im Sozialpolitischen Ausschuss im Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie und Mitglied der Tarifkommission des Tarifbezirks Ziegelindustrie Südwest. Im Jahre 2000 wurde er Vorstandsmitglied des Güteschutz Ziegelindustrie Süd, fünf Jahre später Vorsitzender des Vorstandes des Industrieverbandes Ziegelindustrie Südwest e.V..

www.ziegel.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017