Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

18.04.2017

Energie-Effizienz-Projekt: Bis zu 79 Grundwasserbrunnen in Jordanien saniert

Der Nahe Osten ist eine der regenärmsten Regionen der Welt. In Jordanien etwa ist die Versorgung der Menschen mit Trinkwasser ein großes Problem, denn Wasser ist sehr knapp. Hinzu kommt, dass die Bevölkerung aufgrund von Flüchtlingsaufnahmen in den letzten zehn Jahren um mehr als 30 Prozent gewachsen ist; die erschlossenen Wasserquellen decken kaum mehr den Bedarf. Umso wichtiger ist es, dass vorhandene Grundwasserbrunnen zuverlässig und effizient Wasser fördern.

Kürzlich wurde die Site Group for Services and Well Drilling Ltd. Co. (die jordanische Tochter der Bauer Resources GmbH) von der jordanischen Wasserbehörde mit der Sanierung von bis zu 79 Brunnen in Nordjordanien beauftragt. „Die Brunnen wurden in den Jahren 1990 bis 2005 gebohrt“, erklärt Adriano Fumagalli, Site Group-Geschäftsführer. „Ziel des Gesamtprojekts ist es, den durchschnittlichen Strombedarf, der bei der Wasserförderung anfällt, um 15 Prozent zu senken.“

Die Arbeiten haben am 7. Januar 2017 begonnen und sollen nach rund einem Jahr abgeschlossen sein. Sie umfassen die Brunnenanalyse, die Filterreinigung sowie Ergiebigkeitsmessungen. Nach einer ersten Überprüfung der bestehenden Brunnen mittels eines 24-Stunden-Pumpversuchs, einer Kamerabefahrung und der Installation einer Versuchspumpe wird für jeden Brunnen entschieden, ob eine Sanierung oder eine Neubohrung ausgeführt oder ob der Brunnen ersatzlos geschlossen wird.

Zusätzlich erbringt die Gruppe diverse elektromechanische Leistungen, wie die Installation neuer Pumpen oder eines Kontroll- und Datenerfassungssystems. Die Rohrverlegung und weitere kleinere Baumaßnahmen sind ebenso Teil des Auftrags.

www.bauer.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017