Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

07.03.2017

Erfolgreiche Mauerwerkskongresse in Ulm und München

87184.jpg
Thomas Kirmayr (Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP) zum Thema Bauen 4.0. Abb.: Schlagmann Poroton
Zwei Mauerwerkskongresse, die im Februar 2017 in Ulm und München stattfanden, erreichten rund 700 Bauschaffende, die sich über Aktuelles rund um den Mauerwerksbau informierten. Planer und Bauausführende aus ganz Bayern und Baden-Württemberg nutzten den renommierten Kongress und erhielten Einblicke in Neuerungen rund um Statik, Schall-, Brand- und Wärmeschutz.

Neben Baurecht und Bedarfsanalysen zum Wohnungsbau konnten die Teilnehmer mit einem Vortrag über Bauen 4.0 einen Blick in die Zukunft werfen. Johannes Edmüller, geschäftsführender Gesellschafter von Schlagmann Poroton, begrüßte das Auditorium. Matthias Günther, Vorstand des Pestel Instituts, informierte mit dem ersten Vortrag die Teilnehmer zum bezahlten und sozialen Wohnungsbau mit der Frage „Wohnungsnot in Deutschland - ja oder nein?“ ein.

Das zentrale Thema „Neues aus dem Mauerwerksbau“ hatte Professor Carl-Alexander Graubner von der TU Darmstadt inne. Zudem stellte er Mauerwerkskonstruktionen und Wohngebäude hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit auf den Prüfstand. In diesem Rahmen beschäftigen sich die Teilnehmer auch mit dem Thema EnEV. Im Zuge dessen berichtete Prof. Anton Maas (Uni Kassel) über die Anforderungen der EnEV 2017, mit Fokus auf Niedrigstenergiegebäude.

Teilnehmer der beiden Kongresse können die Tagungsunterlagen im Downloadbereich des Veranstalters herunterladen. Im März und April 2017 werden Experten-Seminare zu den Themen Statik, Brandschutz und Baurecht angeboten.

www.schlagmann.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017