Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

20.10.2006

Brückenschlag: Aus First AEC und CSI wird First.CSI

Die beiden Unternehmen First AEC GmbH und CSI GmbH schließen sich zu einer neuen starken Kraft am Markt für Bausoftware zusammen. Die Vertriebsgesellschaft First AEC und die CSI GmbH als führendes Unternehmen im Bereich der Entwicklung von Bausoftware werden zukünftig gemeinsam unter der Firmierung "First.CSI" auftreten.

Mit dem Zusammenschluss werden die First AEC und die CSI ihre eigenen Stärken ergänzen und Synergieeffekte optimal nutzen. Die Bündelung der Aktivitäten vor allem im Bereich der Entwicklung, im Vertrieb und in der Kundenbetreuung sorgt für eine effizientere Nutzung der Ressourcen und eine Verbesserung von Service und Betreuung.

Vom Nutzen für die Kunden der beiden Unternehmen sind die Geschäftsführer Dipl.-Ing. Hans Lipperheide (First AEC GmbH), Dipl.-Ing. Michael Ommert und Dipl.-Kff. Christiane von Spiess (CSI GmbH) überzeugt. "Unsere Kunden werden durch den Zusammenschluss von Fachkompetenzen in den Bereichen Softwareerstellung, Service und Vertrieb größten Nutzen ziehen. Wir können den Anwendern eine erweiterte Produktpalette mit vielen speziellen auf Ihre Bedürfnisse ausgerichteten Einzelprogrammen bieten. Dabei werden durch gebündelte Fachkompetenz neue interessante Programmpakete entstehen. Wir sorgen dafür, dass der Kunde optimale Softwarelösungen zu einem attraktiven Preis erhält. Unsere Vertriebsingenieure sind dabei fachlich kompetente Berater vor Ort," so Hans Lipperheide von der First AEC.

Zum umfassenden Produktportfolio der First.CSI gehören bewährte und innovative neue Softwarelösungen der CSI für die Planung und Berechnung. Der Schwerpunkt des Produktangebots liegt in folgenden Bereichen:
· Baustatik
· Wärmeschutz, Brandschutz, Schallschutz
· Grundbau
· Brückenbau
· CAD für Ingenieure
· CAD für Architekten
· AVA

Die Integration von Entwicklungs- und Vertriebkompetenzen führt im Sinne des Kunden zu kürzeren Entscheidungswegen. Dies wird sich vorteilhaft auf die Produktentwicklung auswirken. Die First.CSI wird durch diese Vernetzung und die Präsenz vor Ort in der Lage sein, schneller auf die sich verändernden Bedürfnisse der Kunden zu reagieren.

So sind derzeit im Büroalltag von Architekten und Bauingenieuren z.B. der Holzbau (neue DIN 1052) und die Wärmeschutzberechnungen für Nichtwohngebäude (DIN V 18599) von besonderem Belang.
Die First.CSI wird hierfür die richtigen Lösungen bieten, mit denen der Anwender effektiv arbeiten kann.
Dabei sind neue Software-Kooperationen mit starken Marktpartnern möglich, um den Kunden das Beste der Bausoftwarebranche bieten zu können.

Anerkennung hat die Software der CSI GmbH bereits durch den Innovationspreis des Landes NRW erfahren, durch den das Brückenbauprogramm CS-PONS mit Mitteln der EU gefördert wurde.

"Die Bündelung der Kompetenzen der CSI und der First AEC im Bereich der Softwareerstellung und des Vertriebs ergibt eine neue Kraft am Markt", so Dipl.-Ing. Michael Ommert von der CSI. "Die geballte Kraft zweier leistungsstarker Partner bedeutet für den Kunden bessere Software bei optimaler Betreuung vor Ort! Das Gespür für aktuelle Anwenderwünsche und die zielgerichtete Umsetzung in innovative Produkte werden unsere Tätigkeit kennzeichnen."

Internet: www.csi-gmbh.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016