Verlag > Bauingenieur > Artikel
   

Bauingenieur - Ausgabe 04-2009, S. 179-183

MUMUTH – Frei geformtes Raumtragwerk

  Der vom Land Steiermark ausgeschriebene Wettbewerb für den Neubau eines Gebäudes für Musik und Musikerziehung, wurde 1999 vom holländischen Architekturbüro UN Studio (Ben van Berkel und Caroline Bros) gewonnen. Das Gebäude ist 72 m lang, 23 m breit und 17 m hoch. Es beinhaltet einen Konzert- und Theatersaal, Übungsräume, Büros, Räume für Infrastruktur und das Foyer. Die zentrale Tragstruktur des Foyers wird durch den „Twist“ und weitere frei geformte Tragelemente definiert. Die Entwicklung dieser Strukturen wurde vom Wettbewerbsstadium bis zum fertigen Konstruktionsentwurf vom Büro Ove Arup aus England begleitet. Die oben genannten Tragwerksplaner vor Ort wurden mit der Ausführungsplanung des Gesamtbauvorhabens betraut. Durch den Einsatz von speziellen Computerprogrammen und den hierfür notwendigen Experten, konnte den hohen Anforderungen der Architektur Genüge geleistet werden.

MUMUTH - Freely formed spatial structure

  The international competition for a new building for music and music education, initiated 1999 by the county of Styria/Austria, was won by the Dutch architectural office UN Studio (Ben van Berkel and Caroline Bros). The building is 72 m long, 23 m wide and 17 m high. It contains a concert- and theatre hall, practice rooms, offices, technical rooms and the foyer. The central element of the foyer is the so-called “Twist”, a freely formed spatial structure. The structural design during the competition phase was accompanied by British office of Ove Arup & Partners Ltd. The authors of this paper carried out the detail design during construction phase. The demanding architecture required the use of special methods and computer programs.

Autor(en):
Szyszkowitz, T.; Zenkner, G.; Handel, E.

Den vollständigen Beitrag können Sie zum Preis von 19,00 € als pdf-Datei hier abrufen.

Mehr Infos zu ClickandBuy


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016