Verlag > Bauingenieur > Artikel
   

Bauingenieur - Ausgabe 12-2015, S. 553-561

Ermüdungsfestigkeit von eingebauten Spanngliedern – Versuche an Spannbetonträgern

Die Ermüdungsfestigkeit von Spanngliedern ist im EC 2 durch entsprechende Wöhlerlinien geregelt, die die Beziehung zwischen der Spannungsschwingbreite im Spannstahl und der Bruchlastspielzahl beschreiben. Der Verlauf der Wöhlerlinien ist dabei abhängig von der Vorspannart und der Spannstahlklasse. Weitere Faktoren, die das Ermüdungsverhalten ungünstig und gegebenenfalls günstig beeinflussen können, werden nicht berücksichtigt.
Am iBMB, Fachgebiet Massivbau der TU Braunschweig wurden eine Datenbank über Versuche zur Ermüdungsfestigkeit von eingebauten Spanngliedern aufgestellt sowie ergänzende experimentelle Untersuchungen an Spannbetonträgern mit Spanngliedern im nachträglichen und sofortigen Verbund durchgeführt. Im Fokus der experimentellen Untersuchungen standen der Einfluss unterschiedlicher Umlenkradien und unterschiedlicher Betonfestigkeiten auf das Ermüdungsverhalten. Die Ergebnisse der eigenen Versuche wurden den vorliegenden Ergebnissen aus der Literatur sowie den Wöhlerlinien des EC2 gegenübergestellt.

Fatigue strength of built-in tendons

The fatigue strength of tendons is regulated in the EC2 by corresponding fatigue strength curves that describe the relationship between the stress range in the prestressing steel and the fatigue life. The course of the fatigue strength curves depends on the type of prestress and the class of prestressing steel. Other factors which have a unfavorable or favorable effect on the fatigue behavior are not taken into account. At the iBMB, Division of Concrete Construction of the TU Braunschweig, a database was established and supplementary experimental investigations on post- and pre-tensioned concrete beams were conducted. The focus of the investigations was on the influence of different radii of curvature and different concrete strengths to determine their effects on the fatigue behavior. The results of the experimental investigations were compared with results from the literature and the fatigue strength curves of the EC2.

Autor(en):
Empelmann, M.; Remitz, J.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Bauingenieur 12-2015, Seite 553-561
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016