Verlag > Bauingenieur > Artikel
   

Bauingenieur - Ausgabe 09-2003, S. 400

Einsatz der Beobachtungsmethode zur Optimierung von Tunneldränagesystemen

Die Reduzierung des Wasserdrucks mit Hilfe von Dränagen ist ein gängiges und in manchen Fällen auch unverzichtbares Mittel, um Tunnelbauwerke bei hohen Grundwasserständen funktionssicher ausführen zu können. Als Nachteil von dränierten gegenüber abgedichteten Tunnelbauwerken hat sich im Rahmen der letzten Jahre die kostenintensive Wartung der Dränagen auf Grund von Versinterungen herausgestellt. Frühere Untersuchungen haben allerdings gezeigt, dass das Grundkonzept des dränierten Tunnels auch unter Berücksichtigung eines hohen versinterungsbedingten Wartungsaufwandes in vielen Anwendungsbereichen die optimale Lösung darstellt. Einer der Hauptproblempunkte ist, dass bis heute keine einheitliche, systematische und wissenschaftlich abgesicherte Vorgehensweise zu Planung, Ausführung und Betrieb von Tunneldränagen existiert. Diese würde es allen Beteiligten ermöglichen, zukünftige Dränagesysteme so zu konstruieren, dass sie funktionssicher ausgeführt und wartungsarm genutzt werden können. Mit Hilfe der Beobachtungsmethode lässt sich diese Lücke schließen. Auf Grundlage von theoretischen Betrachtungen, Analysen, Untersuchungsergebnissen und Erfahrungen, die in der Praxis gesammelt wurden, werden hier Empfehlungen zum Einsatz der Beobachtungsmethode zur Optimierung von Tunneldränagesystemen gegeben.

Use of the observational method for the optimisation of tunnel drainage systems

The reduction of water pressure with the help of drainages is a common and in some cases also indispensable means to carry out tunnels in high ground water levels reliable. Within the last few years it turned out that the cost-intensive maintenance of drainages because of scale deposits is to be seen as a disadvantage of draind tunnels in comparison with seald tunnels. But earlier examinations have shown that the basic concept of the drained tunnel is the best solution also with consideration of a high maintenance caused by scale deposits in many areas of application. One of the main problems is the fact that until today no uniform, systematic and scientifically safeguarded procedure exits which deals with planning, carrying out and operation of tunnel drainage systems. This procedure would make it for all its users possible to construct future drainage systems in a way that helps you to carry them out reliable and to use them with low maintenance. With the help of the observational method this gap can be closed. On the basis of theoretical examinations, analyses, testresults and experiences gathered in practice, recommendations for the use of the observational method for the optimisation of tunnel drainage systems are given here.

Autor(en):
Abel, F.

Den vollständigen Beitrag können Sie zum Preis von 19,00 € als pdf-Datei hier abrufen.

Mehr Infos zu ClickandBuy


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016