Verlag > Bauingenieur > Artikel
   

Bauingenieur - Ausgabe 10-2009, S. 427-437

Bemessung von Tragwerken aus Stahlbeton und Spannbeton für eine kombinierte Beanspruchung  aus Last und Biegezwang

Die Regelungen in den aktuell gültigen Normen zur Berücksichtigung der Zwangschnittgrößen bei der Bemessung von Stahlbeton- und Spannbetonbauteilen im Grenzzustand der Tragfähigkeit weisen kein einheitliches Bild auf. Während diese nach DIN-FB 102 bzw. DIN 1045–1 in unterschiedlich abgeminderter Form berücksichtigt werden müssen, bietet DIN EN 1992 die Möglichkeit, die Zwangschnittgrößen im Grenzzustand der Tragfähigkeit (GZT) bei ausreichender Duktilität vollständig zu vernachlässigen. Allerdings werden dem Anwender keine Kriterien an die Hand gegeben, unter welchen Voraussetzungen von einer ausreichenden Duktilität ausgegangen werden kann. Der nachfolgende Beitrag berichtet über numerische Untersuchungen, welche die Ableitung einfacher, mechanisch begründeter Kriterien zur vollständigen Vernachlässigung bzw. zur entsprechend abgeminderten Berücksichtigung der Zwangschnittgrößen im Grenzzustand der Tragfähigkeit zum Ziel hatten.

Design of reinforced and prestressed concrete structures for combined effects due to loads and restrained deformations

   The rules for consideration of restrained deformations in ultimate limit state vary from code to code. Whereas the effects of restrained deformations have to be considered with a reduced amount according to the German standards DIN-Fachbericht 102 and DIN 1045–1 they should not be considered to ulitimate limit state according to Eurocode 2, provided that the ductility and rotation capacity of the elements are sufficient. However no criteria are given, which requirements must be met for a sufficient ductility and rotation capacity to avoid an expensive nonlinear analysis.Subsequently numerical investigations on combined effects due to loads and restrained deformations are described. Criteria are derived for consideration of the effects of restrained deformations,  either for a reduced amount or for a complete neglect.

Autor(en):
Maurer, R.; Arnold, A.

Den vollständigen Beitrag können Sie zum Preis von 19,00 € als pdf-Datei hier abrufen.

Mehr Infos zu ClickandBuy


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016