Verlag > Bauingenieur > Artikel
   

Bauingenieur - Ausgabe 11-2006, S. 496-503

Der Reflexionsfaktor bei der senkrechten Reflexion  von Luftstoßwellen an starren und an nachgiebigen Materialien

    Für die Bemessung von Tragwerken, die einer Explosion ausgesetzt sind, wird die bemessungsrelevante Einwirkung benötigt. Diese lässt sich nicht in Vorschriften festlegen (s. DIN 1055, EC1). Jeder Einzelfall muss individuell untersucht werden. Im Falle der Ferndetonation müssen die Einwirkungsparameter reflektierter Spitzenüberdruck und Dauer der Überdruckphase bestimmt werden. Unter Umständen kann auch die Sogphase maßgebend sein. Der reflektierte Druck und der Reflexionsfaktor werden für die senkrechte Reflexion einer Luftstoßwelle an einer starren Oberfläche berechnet. Dafür sind die thermodynamischen Zustandsänderungen für Luft im Bereich der Schockfront durch die Erhaltungsgleichungen zu beschreiben. Abschließend wird untersucht, wie sich der Reflexionsfaktor bei nachgiebigen im Vergleich zu starren Materialien ändert.

The reflection coefficient for normal reflection  of air shock waves at rigid and flexible materials

    What is the design load in case of an explosion event? This question can not be answered in codes due to its complexity. Every defined event has to be uniquely examined. In case of a far field detonation the design load parameter reflected overpressure and duration of overpressure phase have to be determined. Sometimes, the negative overpressure phase can be decisive. The reflected pressure and the reflection coefficient are calculated for a normal reflection of an air shock wave at a rigid surface. For this, the thermodynamic changes of state across a shock front have to be described by the conservation equations. Finally is investigated, how the reflection coefficient changes for soft materials in comparison with rigid materials.

Autor(en):
Gebbeken, N.; Döge, T.

Den vollständigen Beitrag können Sie zum Preis von 19,00 € als pdf-Datei hier abrufen.

Mehr Infos zu ClickandBuy


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016