Verlag > Bauingenieur > Artikel
   

Bauingenieur - Ausgabe 9-2006, S. 394-405

Risikobasiertes probabilistisches LC-NPV-Modell  – Bewertung alternativer baulicher Lösungen

   Die Lebenszyklusanalyse (LCA) bzw. die Analyse der Lebenszykluskosten (LCCA „Life-Cycle Costing Analysis“) zur Beurteilung alternativer baulicher Lösungen ist bei grösseren Projektentscheidungen mittlerweile ein fester Bestandteil der Projektphasen. Die meisten heute genutzten LCA-Modelle weisen Unzulänglichkeiten auf, so dass Investoren keine ausreichende risikobasierte Entscheidungsbasis haben.Das am Institut für Bauplanung und Baubetrieb (IBB) der ETH Zürich entwickelte LC-NPV-Modell basiert auf dem ökonomischen Minimalprinzip unter Berücksichtigung einer reinen Ausgabenbetrachtung bzw. dem Maximalprinzip bei Betrachtung von Einnahmen und Ausgaben. Das LC-NPV-Modell wird nach der Systemtheorie inhaltlich (Cashflow- oder Vollkostenrechnung) und zeitlich, hinsichtlich des restlichen Veräusserungswertes (Einnahmen) auf einem gemeinsamen Zeitpunkt, abgegrenzt. Ferner wird die Lebens-Nutzungsdauer von Bauteilen/Bauelementen für Instandsetzung und Erneuerung gemäss Lebensdauerkurven berücksichtigt. Die Unsicherheit zukünftiger Zahlungsströme wird durch probabilistische Bandbreiten für Szenarienbetrachtungen eingefangen. Damit verbessert das LC-NPV-Modell die Entscheidungsgrundlage für Investoren und Bauherren und stellt bei kompetenter Interpretation der Ergebnisse eine sinnvolle Entscheidungshilfe dar.

„Probabilistic, risk-based LC-NPV model – evaluation of alternative buildings“

Life cycle analysis (LCA) and Life cycle costing analysis (LCCA) as a means of choosing between alternatives of building or infrastructural solutions have meanwhile become an integral part in the project phases of major investment decisions. Most current LCA-Models are inadequate, and do not provide investors with a sufficient basis for making risk-based decision. The LC-NPV model developed at the Institute for Construction Engineering and Management of ETH Zurich is based on the economic minimum principle in pure consideration of expenditure or on the maximum principle in consideration of receipt and expenditure. The LC-NPV model is delimited in terms of both content (cash flow or complete cost accounting) and time, regarding the residual sale value to a common point in time, in line with system theory. Furthermore the utilization life cycle of the construction components/elements for corrective maintenance and renewal was considered by life cycle curves. The uncertainty of future developments of payment flows is incorporated into the model by probabilistic distribution. The LC-NPV model therefore improves the decision making basis for investors and property developers and, given a competent interpretation of the results, represents a powerful decision making tool.

Autor(en):
Girmscheid, G.

Den vollständigen Beitrag können Sie zum Preis von 19,00 € als pdf-Datei hier abrufen.

Mehr Infos zu ClickandBuy


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2016